Projekt 2022 – Planungsstart für “Groß-Putlin” in H0

In dem Heft “Kleine Bahn nach Plan” auf den Seiten 68 bis 72 von der Redaktion der MIBA wurde der Bahnhof Putlitz in der Prignitz als Vorbild vorgestellt. Gleichzeitig habe ich verschiedene Beiträge im H0-Modellbahnforum.de gelesen welche mich inspiriert haben:

Anlage auf sechs Segmenten

– Mein „Hövet“ – Kreisverkehr als Betriebskonzept oder „Strecke mit Schnell- und Eilzugverkehr nur im Sommer“

Besonders angetan hatte es mir die etwas “abgespeckte” Version des Bf. Putlitz. In Verbindung mit den Inspirationen aus dem WWW entstand der Gleisplan des Bahnhofts “Groß Putlin” um 1985. Die Geschichte spielt also in der DDR, Epoche IV der Deutschen Reichsbahn.

Doch vor der Geschichte hier der Gleisplan:

Und nun zur Geschichte:

1985 im Herbst. Der Bahnhof “Groß Putlin” ist der Abzweigbahnhof dreier Nebenstrecken der DR. Diese Strecken verbinden aber auch drei wichtige Hauptbahnen der DR welche im Verkehr vom Süden zu den Häfen an der Küste herausragende Bedeutung haben. Doch der Ausbau der Strecken kann mit dem wachsenden Verkehr nicht mithalten und Betriebstörungen auf den Hauptbahnen haben weitreichende Auswirkungen. Da in “Groß Putlin” auch eine bedeutende Garnison der Westgruppe der Sowjetarmee stationiert, entschließt sich die DR Anfang der achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts die drei Nebenstrecken auf 20 Mp Achslast zu ertüchtigen. Damit wird nicht nur die Versorgung der Garnision sichergestellt sondern es besteht auch die Möglichkeit Züge über die Nebenbahnen umzuleiten.
Damit ist auch schon das Betriebskonzept kurz umrissen. Neben kurzen Personenzügen bzw. Ferkeltaxen  und einzelnen Nahgüterzügen zur Bedienung des regionalen Verkehrsaufkommens gibt es immer mal wieder Militärzüge zu Be- und Entladung in “Gr0ß Putlin” sowie umgeleitete Durchgangsgüterzüge und vereinzelte umgeleitete D- und Eilzüge.
Auch die Versorgung der Garnision mit “Hausbrand” (Kohle) wird durch die Bahn gewährleistet.

 

Mit dem heutige Tag ist der Planungsauftrag für den Unterbau beauftragt worden. Die weiteren Planungs- und Baufortschritte werden hier dokumentiert.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized, Und wieder H0 - Groß Putlin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Projekt 2022 – Planungsstart für “Groß-Putlin” in H0

  1. Dr. Dr. Franz Rittig sagt:

    Hallo in Hövet, es freut mich sehr, dass Du unseren Entwurf “Putlitz Klein” aus dem MIBA-Schmöker “Kleine Bahn nach Plan” in H0 umsetzen wirst. Wenn das in der Perfektion wie “Hövet” geschieht, dürften keine Wünsche offen bleiben. Es gab in den 1960er-Jahren mal einen Anlagenentwurf in TT, dem Dein Konzept ähnlich ist. Ich hab ihn noch irgendwo, und würde ich nicht an der neuen Anlage (Arbeitstitel “Alt Warnow II”) herumwerkeln, hätte ich Klein Putlitz genommen. Wenn Du irgendwas zu “Putlin” brauchst, melde Dich, ich würde Dir gern behilflich sein. Ansonsten kann ich nur Erfolg wünschen, der Dir natürlich auch ohne diesen Wunsch sicher sein dürfte. Mit herzlichen Grüßen aus Alt Warnow! Franz Rittig

  2. Dr. Dr. Franz Rittig sagt:

    Entschuldigung – ich meinte natürlich “Hallo in Putlin”, aber so passierts halt, wenn man von einer Anlagenidee begeistert ist und sofort heftig “loskommentiert”…. An der Anlagenidee selbst ist nichts zu korrigieren, sie ist Spitze. Nochmals viel Erfolg – der Franz, auch aus Franzburg und Friedrichsruhe (sh. Kleine Bahn nach Plan) bekannt,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.