Druck des Triebwagens für die 0e-Anlage Zuckerfabrik “Klein Senszke”

Ich habe mich getraut! Im Jugendförderverein haben wir einen 3D-Drucker welcher auch in dieser Modellgröße auch drucken kann. Hier die Dokumentation des Drucks des Triebwagengehäuses in PLA mit einer Schichtdicke von 0,2 mm.

 

Als Erstes wurde das Dach gedruckt. Layer 0,2 mm Druckzeit 2,5 Stunden.

Fast fertiger Druck des Daches

Hier das fertige Dach.

Druckbeginn des Wagenkastens. Heute würde ich den Rahmen nicht mehr integrieren da diese mit umfangreichen Stützstrukturen erkauft wurden.

Der halbe Wagenkasten ist gedruckt

Das fertig gedruckte Gehäuse…

… mit den umfangreichen Stützstrukturen.

Nach der ersten groben Versäuberung mit Dach.

Dieser Beitrag wurde unter 0e Modellbau, 3-D Modellbau, Tipps und Tricks, Zuckerfabrik "Klein Senszke" veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.