Der Bau des Betriebsdioramas Bf. Sulmiercyce – Teil 1

Die Planung des Betriebsdioramas was im April 2015 abgeschlossen. Andere Aufgaben und Arbeiten verhinderten den sofortigen Baustart. Ende November 2015 war es dann soweit. Es wurden die Rahmenzuschnitte aus 10 mm Pappelsperrholz und die Zuschnitte für die Dioramenverkleidung aus 4 mm Pappelsperrholz bestellt. Nach der Lieferung Anfang Dezember 2015 begann der Bau mit dem Fertigen der Rahmen samt Kästen für das Betriebsdiorama und den Fiddle Yard. Durch den genauen Zuschnitt bei dem Internethändler www.spiegelshop.de war dieser Bau kein Problem. Nur die vorderen und oberen Verkleidungen wurden noch nicht angebaut. Gleichzeitig wurden auch die Flexgleise und Weichen von Peco sowie die Weichenstellhebel von Weinert bei Dieter Kleinhanß (Addie-Modell) bestellt und sehr schnell geliefert.

Ansicht des Triebwagenschuppens Sulmiercyce

Als Erstes wurde der Triebwagenschuppen aus PVC-Platten gebaut. Als Grundlage für den Bau lagen mir ein Grundriss und einige Bilder aus dem o.g. Buch vor. Kurz wurde eine Skizze erstellt und der Bau begann. In das Gebäude wurde eine Untersuchungsgrube eingebaut da das Tor offen dargestellt werden sollte. Die Farbgebung des Gebäudes erfolgte mittel Acrylfaben durch meine Frau.

Dieser Beitrag wurde unter 0e Modellbau, Diorama "Bf. Sulmiercyce" veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.